Hebammen

Brigitte Hillen

Ich heiße Brigitte Hillen und bin seit 1999 mit Herz und Seele als freiberufliche Hebamme in den Landkreisen Hameln und Schaumburg unterwegs. Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Hebamme begann ich am 1. April 1999 damit, meine Selbständigkeit aufzubauen. Ich habe es nie bereut, nach der Erziehung meiner 4 Kinder nochmal ganz neu anzufangen und mich auf einen ganz anderen Beruf einzulassen. Die Liebe und Dankbarkeit jeder einzelnen Familie, die ich unterstützen darf, ist unbezahlbar und es erfüllt mich mit Stolz, wenn ich die „kleinen Würmer“ von damals zur Schule gehen sehe. Für mich ist es ein Privileg, die Babys auf dem Weg in diese Welt zu begleiten und den Familien den Start zu vereinfachen.

Im April 2013 eröffnete ich in Bad Münder/Eimbeckhausen meine eigene Praxis und ein Jahr später entschloss sich meine Tochter in das „KOLIBRI“ mit einzusteigen.

 

Karin Hillen

Ich heiße Karin Hillen, ich bin Brigittes Tochter und seit 2014 auch ihre Kollegin.

Bereits vor vielen Jahren hatte ich den Traum, den gleichen Beruf wie meine Mutter zu erlernen, mein Interesse an ihrer Arbeit war von Anfang an da und ich war begeistert von diesem so wichtigen und ganzheitlichem Beruf, bei dem einem sehr viel Dankbarkeit entgegengebracht wird.

Ich absolvierte meine Ausbildung zur Hebamme von 2011 bis 2014 in einer Klinik in Hildesheim, dort wurde mein Wunsch bestärkt und ich konnte viele Eindrücke aus dem Kreißsaal sammeln. Nach diesen ersten Erfahrungen in der Begleitung von Geburten und Betreuung von Mutter und Kind auf der Station in den ersten Tagen, wusste ich, dass die Arbeit Zuhause bei den Familien für mich nicht wegzudenken ist im Beruf der Hebamme.

Die Familie und Heimatverbundenheit führte mich zurück ins Deister-Süntel-Tal, sodass ich direkt nach meinem Examen begann, in Hameln im Krankenhaus zu arbeiten. Teilzeitangestellt im Kreißsaal betreute ich viele Frauen/Paare bei der Geburt und eignete mir dadurch Sicherheit in meiner Arbeit an. Es ist immer wieder eine Ehre in dieser einzigartigen Situation dabei zu sein und den werdenden Eltern als Stütze und Ratgeber zur Seite zu stehen.

Zeitgleich startete ich mit viel Freude in der Praxis KOLIBRI mit den

freiberuflichen Tätigkeiten rund um die Betreuung in der Schwangerschaft und in der Zeit danach- im Wochenbett – sowie als Kursleiterin in der Geburtsvorbereitung und Rückbildung.

Seit 2017 arbeite ich ausschließlich selbstständig als Hebamme in der Praxis und in der Region um Bad Münder, Lauenau, Rodenberg, Springe usw. Zudem biete ich seitdem Beleggeburten im Krankenhaus an, um die Nähe zur Geburtshilfe aufrecht zu erhalten.

 

 

Melanie Fink-Scharbatke

Mein Name ist Melanie Fink-Scharbatke, ich bin seit 1996 Hebamme und wohne mit meinen beiden Söhnen in Hameln.

Seit meinem 11. Lebensjahr wollte ich Hebamme werden. 1993 ging ich dann in die Ausbildung in Hameln, um meinen Traumberuf zu erlernen. Die ersten sieben Jahre arbeitete ich im Kreißsaal und begleitete in Hameln viele Geburten. Am magischen Moment der ersten Lebensminuten eines neuen Menschen auf dieser Erde teilhaben zu können, bereitete mir viel Freude.

Bald schon verspürte ich aber den Wunsch, die Familien länger und umfassender begleiten zu können, als nur den Moment der Geburt. Somit entschied ich mich 2003 vollständig in die Selbstständigkeit zu gehen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Heilpraktikern und Osteopathen kam in mir der Wunsch auf, mein Wissen zu erweitern und ich entschied mich zu einer Ausbildung in der japanischen Heilkunst Reiki. Seit 2007 besitze ich den Reiki-Meistergrad und kann es in meiner täglichen Arbeit als Hebamme toll einsetzen. Es gibt Erfolge in vielen Bereichen von der Schwangerschaft, über das Wochenbett hinaus und auch bei Säuglingen.

Anfang 2018 erweiterte ich mein Angebot und nutzte die Möglichkeit Brigitte und Karin im Kolibri zu unterstützen, indem ich dort als dritte Hebamme in den Praxisbetrieb miteinstieg. Nun arbeite ich zwischen Hameln und Bad Münder im Bereich der Schwangeren- und Wochenbettbetreuung, sowie der Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse in der Praxis.

Wir drei teilen die Leidenschaft und Freude am Beruf und somit ergibt sich ein herzliches und kollegiales Miteinander, der rege Erfahrungsaustausch bereichert die Arbeit sehr. Die hier betreuten Frauen, Kinder und Familien profitieren von dieser Form der Zusammenarbeit und können so ein vielfältiges Kursangebot nutzen.

In Urlaubs- oder Krankheitszeiten vertreten wir uns gegenseitig, sodass eine Betreuung immer gewährleistet ist.